Italien

Die Vorschriften in Italien sind sehr streng. Jede Drohne, die mit einer Kamera ausgestattet ist, benötigt eine Anmeldung bei der Luftfahrtbehörde Ente Nazionale per l'Aviazione Civile (ENAC). Nach einigen Erfahrungsberichten, ist eine Anmeldung bei der ENAC ziemlich schwer durchzubekommen. Sollte man die Anmeldung dennoch durch bekommen, sind folgende Regeln zu beachten.

 

  • Die maximale Flughöhe beträgt für den privaten Gebrauch 70 Meter und für kommerzielle Zwecke 150 Meter.
  • Die maximale Entfernung beträgt beim privatem Gebrauch 200 Meter und für gewerbliche Piloten 500 Meter.
  • Eine Haftpflichtversicherung ist Pflicht, die mindestens 750.000€ abdeckt.
  • Ein Abstand zu Flughäfen von 5 Kilometern muss eingehalten werden.
  • Bei privatem Gebrauch darf die Drohne nur unbebautes Gebiet überfliegen und genügend Abstand zu Gebäuden einhalten.
  • Es darf nur bei Tageslicht geflogen werden, wenn keine gesonderte Genehmigung vorhanden ist.

Alle Angaben ohne Gewähr!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Das bin ich

Hallo, ich bin Daniel. Schön das du auf meiner Seite vorbeischaust. Hier findest du aktuelles zu Drohnen, Gesetze aus verschiedenen Ländern und Blogs von meinen Reisen mit Video- und Fotoeindrücken. Ich hoffe dir gefällt, was du hier siehst. Gerne kannst du auch einen Eintrag in den Kommentaren da lassen.

Abonniert mich auf YouTube um kein neues Video von mir zu verpassen.

Folgt mir auf Instagram um aktuelle Post und weiter Bilder meiner Reisen zu sehen.

Ebenso habe ich eine Facebook Page, auf der ich alle Neuigkeiten wie Blogs, Bilder und Videos teile.

Weltkarte